milKit - Wichtige Sicherheitshinweise zu milkit Booster Produkten

Wichtige Sicherheitshinweise zu milkit Booster Produkten

31.August 2018

Wir konnten die Tests mit den neuen Booster-Köpfen abschliessen und sind sehr erfreut über die Resultate. Wir sind überzeugt, dass die vorgenommenen Änderungen den Booster nochmals besser machen und wir ein einwandfreies Produkt anbieten können.

Neben der Eliminierung der Produktionsinstabilitäten haben wir den Booster mit zusätzlichen Sicherheits-Features erweitert, darunter Änderungen an Materialien, Abmessungen und Funktionselementen. Die neuen Booster-Köpfe unterscheiden sich sichtbar von den alten Köpfen. Besonders der neue Stahlring um die Aluminium-Verschlusskappe und die nun schwarze Farbe des Kopfes helfen, Verwechslungen zu vermeiden.

Bilder sagen mehr als tausend Worte, darum hier ein erstes Bild des neuen Booster-Kopfes:

Der überarbeitete booster Kopf

Nun müssen wir die Produktion der neuen Teile einrichten, was noch einige Wochen dauern wird. Wir bedauern die zusätzliche Wartezeit und danken für die Geduld.

30.Juli 2018

Die ersten Tests der neuen Booster-Köpfe waren positiv, so dass wir nach den Sommerferien mit der Serienproduktion starten können. Unser Ziel ist es, die Ersatzprodukte schon bald ausliefern zu können.

Wir bedanken uns für die Geduld und das weiterhin entgegengebrachte Vertrauen.

05.Juli 2018

Wir haben die Produktionsprobleme, welche in einzelnen Fällen zu Problemen mit den Booster-Köpfen geführt haben, analysiert und Lösungen erarbeitet, um diese in Zukunft zu verhindern.

Die neuen Booster-Köpfe werden neben verbessertem Material auch Design-Anpassungen aufweisen, welche die Sicherheit signifikant erhöhen und die entstandenen Produktionsprobleme verunmöglichen. Zusätzlich werden sich die neuen Produkte optisch von den nicht mehr zu verwendenden Booster-Köpfen einfach unterscheiden lassen.

Für die Verbesserungen sind Werkzeugänderungen an den Spritzgusswerkzeugen nötig. Diese werden im Moment umgesetzt. Danach werden die ersten neuen Teile produziert und ausgiebig getestet. Nach Abschluss der Tests werden wir in einem neuen Update über den Stand der Produktion und den Liefertermin informieren.

Um bei den neuen Produkten die bestmögliche Sicherheit zu garantieren, wird jedes Produkt nach der Produktion einem Drucktest unterzogen. So können wir sicherstellen, dass nur noch einwandfrei funktionierende Booster-Köpfe die Produktion verlassen.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und entschuldigen uns nochmals für die entstandene Wartezeit.

19.Juni 2018

Wir möchten uns als erstes nochmals für die entstehenden Unannehmlichkeiten in dieser Angelegenheit entschuldigen.

In den letzten Tagen konnten wir durch interne Tests allfällige Folgen eines mangelhaften Booster-Kopfes reproduzieren. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Produkt nachzubessern und so schnell wie möglich ein Ersatzteil zur Verfügung stellen zu können.

Betroffen ist nur der blaue Booster-Kopf und nicht die Aluminium-Flasche oder andere Komponenten.

Dem Fachhändler bieten wir an, dass er Ersatz-Booster-Köpfe für die von ihm bestellten Booster-Produkte erhält. Der Fachhändler wird aufgefordert, alle lagernden oder zurück erhaltenen Booster-Köpfe zu vernichten und durch Ersatz-Booster-Köpfe zu ersetzen.

Dem Endkunden bieten wir an, gegen Bildnachweis einen Ersatz-Booster-Kopf zuzuschicken. Akzeptierte Bildnachweise müssen den unbrauchbar gemachten Booster-Kopf zusammen mit der Rechnung auf einem Bild erhalten. Sollte keine Rechnung vorhanden sein, kann handschriftlich Name und Adresse auf ein Blatt Papier geschrieben und dieses zusammen mit dem unbrauchbar gemachten Booster-Kopf fotografiert werden.

Booster-Köpfe können folgendermassen unbrauchbar gemacht werden:

  1. Gewinde mit Seitenschneider zerschneiden
  2. Gewinde mit Seitenschneider zerschneiden

  3. Pump-Aufsatz abbrechen oder abschneiden
  4. Pump-Aufsatz abbrechen oder abschneiden

  5. Kopf zersägen
  6. Kopf zersägen

Bildnachweise bitte an folgende Email schicken: booster-recall@milKit.bike

12.Juni 2018

Es sind bei uns Meldungen betreffend die kürzlich auf den Markt gebrachten milKit-Tubeless-Booster-Produkte eingegangen, wonach sich beim Aufpumpen Teile vom Booster lösen können.

Vor Inverkehrbringung haben wir die milKit-Tubeless-Booster-Produkte selbstverständlich diversen Sicherheitstests unterzogen und es konnten nach dem neuesten Stand der Technik keine Fehler festgestellt werden.

Wir sind nun am Überprüfen, ob es sich um einen Herstellungs- oder Anwendungsfehler handelt.

Um aber jegliche Risiken für Sie auszuschliessen, bitten wir Sie, den Gebrauch sämtlicher milKit-Booster einzustellen und den Verkäufer Ihres milKit-Boosters betreffend Rückrufsvorgehen zu kontaktieren.

Alle bisher verkauften milKit-Tubeless-Booster-Produkte können betroffen sein.

Bei Fragen kann die Sport Components AG unter kontaktiert werden.

Wir entschuldigen uns bei allen betroffenen Kunden für allenfalls entstehende Unannehmlichkeiten und setzen alles daran, allfällige Probleme möglichst schnell zu beheben.

Sport Components AG, Nordstrasse 174, 8037 Zürich, Schweiz

milKit Booster-Kopf
milKit Booster-Kopf