FAQ

  • Welche Ventillänge benötige ich?

    Die Standard-milKit-Ventile haben eine nutzbare Länge von 35 mm und sind damit lang genug für die meisten gängigen Felgen. Für Hochprofil-Felgen haben wir Ventile der Grössen 55 mm und 75 mm im Sortiment.
    Klicke hier für eine Zeichnung mit Massen der milKit-Ventile.
  • Mit welchen Felgen- und Reifengrössen funktioniert milKit?

    milKit funktioniert mit allen gängigen Felgen- und Reifengrössen inklusive Räder der Grössen 26", 650B und 29" sowie Rennrad-, Mountainbike- und Citybike-Rädern.
    Die Standard-milKit-Ventile haben eine nutzbare Länge von 35 mm und sind damit lang genug für die meisten gängigen Felgen. Für Hochprofil-Felgen haben wir Ventile der Grössen 55 mm und 75 mm im Sortiment.
    Klicke hier für eine Zeichnung mit Massen der milKit-Ventile.
  • Wie viel Druck kann ich im Reifen lassen, wenn ich die Dichtmilch messen und nachfüllen will?

    Am besten reduziert man den Reifendruck vor dem Messen und Nachfüllen auf 1 bis 1.5 bar. So kann man einfach arbeiten und der Reifen wird noch in Position gehalten. Manche Anwender verwenden milKit auch bei höheren Druckstärken – je nach Kraft in den Händen.
  • Mit welchen Dichtmilch-Produkten kann milKit verwendet werden?

    milKit kann mit den meisten gängigen Dichtmilch-Produkten verwendet werden. Einige Spezialprodukte enthalten jedoch sehr grosse Partikel, die nicht durch das Ventil in den Reifen eingefüllt werden können. Diese Dichtmilch-Produkte verstopfen das Ventil während der Fahrt noch stärker. Wir empfehlen deshalb die Verwendung von milKit-Ventilen, da sie durch die geschlossene Form das Verstopfen durch die Dichtmilch verhindern.

    Dichtmilch-Produkte, die mit milKit verwendet werden können:
    • Conti Revo Sealant
    • Bontrager TLR
    • Effetto Mariposa
    • Finish Line Tubeless Tire Sealant
    • Hutchinson Protect’Air
    • Joe’s No Flats super and road racing sealant
    • Mavic tire sealant
    • OKO Magic sealant
    • Orange Seal
    • Schwalbe Doc Blue
    • Stan’s No Tubes
    • Slime STR sealant
    • WTB TCS sealant
    • Die meisten anderen Dichtmilch-Produkte
    Dichtmilch-Produkte, deren grosse Partikel nicht durch die milKit-Spritze passen::
    • E13 tire plasma
    • Joe’s No Flats eco and race sealant
    • Stan’s No Tubes Race sealant
  • Wann muss ich meine Dichtmilch nachfüllen?

    Es gibt zwei Gründe, warum man die Dichtmilch regelmässig überprüfen sollte:
    1. Dichtmilch trocknet mit der Zeit aus
    2. Dichtmilch wird alt und verliert ihre Funktionsfähigkeit
    Man sollte immer die vom Dichtmilch-Hersteller empfohlene Menge an Dichtmilch im Reifen haben. Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür, wie oft man die Dichtmilch messen und nachfüllen muss. Um sicher und beruhigt biken zu können, empfehlen wir einen kurzen Check vor einer langen Fahrt oder einem Bike-Urlaub.

    Dichtmilch-Produkte verlieren mit der Zeit ihre Funktionsfähigkeit. Wenn die Dichtmilch die Farbe verändert oder die Konsistenz wässrig wird, sollte sie ausgetauscht werden. Neue Dichtmilch mit der alten Dichtmilch zu mischen ist nicht empfehlenswert: Die Mischung wird den Reifen nicht gut abdichten.
  • Kann ich milKit mit Ventilen anderer Marken verwenden?

    Die milKit-Ventile haben geschlossene Gummiklappen unten am Ventil. Das bringt folgende Vorteile mit sich:
    • Ventile verstopfen nicht mehr
    • Luft bleibt im Reifen, auch ohne installiertes Ventilherz (einfachere Installation von Tubeless-Reifen)
    • Messen und Nachfüllen der Dichtmilch, ohne die Luft aus dem Reifen abzulassen
    Man kann milKit auch mit manchen Ventilen anderer Hersteller verwenden, verliert dann aber die wichtigsten Vorteile von milKit.
  • Wie kann ich verhindern, dass der Stössel aus der Spritze schiesst?

    Es ist wichtig, dass das Drehventil geschlossen ist, bevor man mit der Nadel durch das Ventil in den Reifen geht.

    Danach das Drehventil langsam öffnen, bis die Dichtmilch in die Spritze fliesst. Bereit sein, das Drehventil sofort schliessen zu können, wenn keine Dichtmilch mehr im Reifen ist (man kann die Luftblasen hören, sehen und fühlen). Der Stössel bewegt sich deutlich schneller, wenn keine Dichtmilch mehr im Reifen ist und nur Luft in die Spritze strömt.
  • Wie kann ich Luft aus meinem Reifen ablassen, wenn die milKit-Ventile unten mit Gummiklappen geschlossen sind?

    Die milKit-Ventile haben an den Ventilherzen eine Ventilherz-Verlängerung, welche die Gummiklappen unten am Ventil aufstösst, damit die Luft aus dem Reifen entweichen kann. Luft unterwegs aus dem Reifen abzulassen ist somit genauso einfach wie bisher.
  • Kann ich milKit an meinem Strassenrad verwenden?

    Das milKit-Ventilsystem kann an Mountainbikes, Rennrädern und Citybikes verwendet werden. Wir empfehlen die Verwendung von tubeless-ready-Reifen und -Felgen, um bestmögliche Performance und Zuverlässigkeit zu erreichen.