milKit Problembehebung, Tipps und Tricks

Problembehebung

"Das Ventil ist nicht dicht."

Verliert ein Rad Luft, geht man oft von einem Problem des Ventils aus. Dabei gibt es mehrere mögliche Ursachen: Reifen/Felge, Felge/Felgenband, Felge/Ventil oder innerhalb des Ventils.
Wenn das Felgenband selbst angebracht wurde, kann es sein, dass unter dem Felgenband Luft entweicht.
Montiere das Felgenband neu.
Die Ventilmutter ist nicht richtig angezogen.
Tauche das Ventil in etwas Seifenwasser und beobachte, wo Luftblasen entstehen. So lässt sich herausfinden, ob das Leck beim Ventilherz oder zwischen dem Ventil und der Felge ist. Zieh die Ventilmutter richtig an, ohne zu viel Kraft anzuwenden.
Luft entweicht zwischen der Felge und dem Ventil.
  1. Dreh das Rad bis das Ventil unten ist.
  2. Rotiere das Rad seitwärts (also rechtwinklig zur Rollrichtung). Dadurch fliesst die Dichtmilch der Reifenwand entlang zum Ventil und schliesst mögliche Leckstellen.

"Ich kann den Luftdruck nicht messen."

Je nach Druckmessgerät wird die Rändelmutter des Ventilherzes nicht ganz heruntergedrückt, um die Gummiklappen zu öffnen.
  1. Dreh die Rändelmutter vollständig auf.
  2. Drücke die Rändelmutter ganz herunter.
  3. Kommt Luft heraus? Dann sollte es auch mit dem Druckmessgerät funktionieren, sofern es die Mutter ganz herunterdrückt.

"Ich kann keine Luft aus dem Reifen ablassen."

Die Ventilherzverlängerung öffnet die Gummiklappen am Ventilfuss nicht.
  1. Ist die Ventilherzverlängerung richtig am Ventilherz befestigt?
  2. Ist die Rändelmutter am Ventilherz vollständig geöffnet?
  3. Entferne das Ventilherz, führe die milKit Nadel in das Ventil ein und öffne so die Gummiklappen am Ventilfuss, um Luft abzulassen. Dann versuche es nochmals mit der installierten Ventilherzverlängerung.

"Ohne Ventilherz ist das Ventil undicht."

Nach dem Mess- und Nachfüllvorgang kann es vorkommen, dass etwas Luft zwischen den Gummiklappen entweicht, wenn die Nadel aus dem Ventil gezogen wird.
Keine Sorge, das ist normal. Du hast immer noch genügend Zeit, das Ventilherz wieder zu installieren, ohne dabei zu viel Luft zu verlieren. Du kannst aber die Gummiklappen neu ausrichten, indem du die Rändelmutter (Ventilherzverlängerung) ein paarmal herunterdrückst. Auf diese Weise sollten sie besser schliessen.

"Der Stössel der Spritze wird herausgedrückt."

Beim Öffnen des Absperrhahns wird der Stössel der Spritze herausgedrückt.
Öffne den Absperrhahn langsam und sei bereit, ihn schnell zu schliessen. Der Stössel bewegt sich viel schneller, wenn keine Dichtmilch mehr im Reifen ist.

Tipps und Tricks

Dichtmilch nachfüllen

Noch einfacher: Lass die Nadel im Ventil, während du die Spritze mit Dichtmilch füllst.
Nachdem der Reifendruck die Dichtmilch in die Spritze gedrückt hat, kannst du bei geschlossenem (!) Absperrhahn die Spritze vom flexiblen Schlauch lösen.

Dichtmilch kontrollieren

Reduziere den Druck in der Spritze, bevor du sie löst.
Zieh den Stössel bei geschlossenem Absperrhahn leicht nach hinten. Durch den Unterdruck läuft kein Tropfen aus der Spritze, wenn du sie vom Absperrhahn löst.
Wickle einen Putzlappen um die Nadel, wenn du sie aus dem Ventil ziehst.
Es kann vorkommen, dass durch den Reifendruck einige Tropfen Dichtmilch aus dem Ventil kommen, wenn die Nadel aus dem Ventil gezogen wird. Wickle beim Herausziehen einen Putzlappenum die Nadel und das Ventil, um diese Tropfen aufzufangen.

Installation

Fülle mögliche undichte Stellen zwischen dem Ventil und der Felge mit Dichtmilch.
Zieh die Ventilmutter nicht stärker als handfest an. Sollte zwischen dem Ventil und der Felge Luft entweichen, nutze die Dichtmilch um dieses Leck zu flicken. Dreh das Rad bis das Ventil unten ist. Dann dreh das Rad schnell seitwärts (also rechtwinklig zur Rollrichtung). Dadurch fliesst die Dichtmilch der Reifenwand entlang zum Ventil und schliesst mögliche Leckstellen.