Wie funktioniert Tubeless?

Tubeless-Reifen sind Reifen, die ohne zusätzlichen Gummischlauch auskommen. Der Reifen dichtet direkt zur Felge und ein Tubeless-Ventil wird im Ventilloch in der Felge montiert.

Im Fahrrad-Bereich gibt es den UST-Tubeless-Standard, bei welchem zusätzlich beschichtete, vollständig dichte Reifen zum Einsatz kommen, sowie den Tubeless-Ready-Standard mit unbeschichteten und leichteren Reifen, in die nur eine kleine Menge Dichtmilch eingefüllt wird.

Das reduzierte Gewicht und die zusätzliche Pannensicherheit haben dazu geführt, dass sich die Tubeless-Ready-Technologie als Standard durchgesetzt hat. Die meisten heute verkauften Mountainbike-Reifen und -Felgen sind schon tubeless-ready und können durch das Entfernen des Schlauches, die Installation des Tubeless-Ventils und das Einfüllen der Dichtmilch auf tubeless umgerüstet werden.

Die Vorteile von tubeless sind

Der Nachteil von Tubeless-Systemen ist der zusätzliche Aufwand für Montage und Unterhalt. Die Dichtmilch muss regelmässig überprüft werden, weil sie alt wird und austrocknet.

Diese zusätzliche Komplexität hält viele Biker davon ab, auf tubeless umzusteigen. Und das ist der Grund, warum milKit erfunden wurde: um tubeless einfach zu machen!

Detaillierte Informationen zur Tubeless-Technologie und deren Anwendung